Energiesparlampe

Geld sparen durch effiziente Beleuchtung

energiesparlampeEin Haushalt ohne elektrische Beleuchtung ist heutzutage nicht mehr vorstellbar. Deshalb muß auch jeder Raum eines Hauses mit einer ausreichenden Anzahl von Lichtquellen ausgestattet sein. Da elektrisches Licht leider nicht kostenlos ist, sondern über die anfallenden Stromkosten einen nicht geringen Teil der Gesamtkosten für Strom eines Haushaltes ausmacht, gibt es auch bei der Beleuchtung durchaus Sparpotential.

Die erste Möglichkeit, Stromkosten für die Beleuchtung einer Wohnung einzusparen, ist, darauf zu achten, dass man keine Räume beleuchtet, in denen man kein Licht braucht. So bringt es einem Menschen, der sich zum Beispiel im Wohnzimmer aufhält, keinerlei Vorteil, wenn auch das Licht in der Küche oder im Flur eingeschaltet ist. Hier kann man ohne jeglichen Verzicht, Strom sparen, indem man lediglich einige (ggf. vorhandene) verschwenderische Gewohnheiten ablegt.

Ein größeres Sparpotential bez. der Beleuchtung liegt jedoch in der Verwendung von Energiesparlampen, da diese Energiesparlampen bei gleicher Helligkeit etwa 80% weniger Strom verbrauchen. Solche Energiesparlampen gibt es heute mit allen gängigen Fassungsgrößen. Zudem kann man Energiesparlampen auch in einem Design erhalten, dass dem herkömmlicher Glühlampen nahezu gleich kommt.

Die Kosten für die Anschaffung von Energiesparlampen erscheinen auf den ersten Blick leider deutlich höher, als die Kosten für herkömmliche Glühlampen, was wohl viele Menschen noch davon abhält, auf Energiesparlampen umzusteigen.

Im März 2008 konnten in einem gewöhnlichen deutschen Supermarkt zum Beispiel folgende Preise ermittelt werden:

Eine 10 Watt Energiesparlampe im Design einer üblichen Glühlampe kostete 7,99 Euro.
Eine herkömmliche 60 Watt Glühlampe des gleichen Herstellers, die in etwa vergleichbares Licht liefert, war für einen Euro zu erhalten.

Nun könnte man meinen, dass die Energiesparlampe etwa acht Mal mehr kostet, als die herkömmliche Glühlampe. Betrachtet man aber die Tatsache, dass Energiesparlampen eine bis zu 12 Mal längere Lebensdauer aufweisen, sieht die Rechnung etwas anders aus. Um mit herkömmlichen Glühlampen ein Zimmer genau so lange zu beleuchten, wie mit einer Energiesparlampe, müßten zwölf dieser Glühlampen angeschafft werden. Betrachtet man also die komplette Lebensdauer einer Energiesparlampe, erkennt man, bezogen auf die Anschaffungskosten, einen Preisvorteil von rund 4 Euro im Vergleich mit üblichen Glühlampen.

Um das Sparpotential von Energiesparlampen zu betrachten, kann man einmal die Stromkosten für einen 100 stündigen Betrieb einer Sparlampe mit den entsprechenden Kosten einer herkömmlichen Lampe vergleichen.

Der Betrieb des 60 Watt Lampe verbraucht 100 * 0,06 kWh = 6 kWh Strom
Nimmt man den Beispiel Strompreis von 0,2035 Euro pro kWh, verursacht die 60 Watt Lampe also Stromkosten von rund 1,22 Euro.

Die 10 Watt Energiesparlampe, die vergleichbares Licht erzeugt, verbraucht 100 * 0,01 kWh = 1 kWh Strom.
Die Stromkosten würden sich hier also auf rund 0,2 Euro belaufen.

Da dieser Unterschied wirklich signifikant ist, lohnt es sich auf jeden Fall, auf Energiesparlampen umzusteigen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie lesen: Stromspartipps.net » Energiesparlampe