Strompakete

Was sind Strompakete und sind diese empfehlenswert?

strompaketeBei vielen Anbietern für elektrischen Strom ist es möglich, sogenannte Strompakete zu ordern.

Unter einem Strompaket ist zu verstehen, dass man dem jeweiligem Anbieter eine ganz bestimmte Menge an Strom pro Jahr abnimmt und diese Strommenge in der Regel dann im voraus bezahlt.

Der große Vorteil solcher Strompakete ist, dass diese zumeist sehr günstig angeboten werden, so dass man ein wirklich hohes Sparpotential hat, wenn man sich entschließt, ein solches Strompaket zu ordern. Die sehr günstigen Preise für solche Strompakete sind deshalb möglich, da die Anbieter, aufgrund der fest vereinbarten Strommenge und der Zahlungsart Vorkasse, sehr gut kalkulieren können.

Die Nachteile solcher Strompakete sind einerseits, dass man die Kosten für Strom, der im vereinbarten Zeitraum nicht verbraucht wird, nicht erstattet bekommt und es somit auch keinerlei Anreiz gibt, Strom zu sparen. Zum Anderen sind die Tarife für Strom, der ggf. zusätzlich zur im Paket vereinbarten Strommenge benötigt wird, zumeist deutlich teurer. Wer also mehr Strom verbraucht, als im Paket vereinbart, muß den zusätzlich verbrauchten Strom oft etwas teurer bezahlen.

Wägt man die Vorteile und die Nachteile von Strompaketen ab, kann man sagen, dass Strompakete immer dann empfehlenswert sind, wenn man sehr gut abschätzen kann, wie viel Strom man denn benötigen wird. Wer aus Erfahrung sagen kann, dass der jährlich Stromverbrauch sich immer in einem gewissen Rahmen bewegt, sollte durchaus darüber nachdenken, Strompakete zu kaufen.

Es ist also sinnvoll, sich einmal die Stromrechnungen der letzten Jahre zu betrachten und danach zu schauen, wie hoch der Verbauch an Kilowattstunden war. Liegen die Abweichungen in einem Bereich, der nur wenige Prozent (bis zu 10%) ausmacht, fährt man mit Strompaketen normalerweise günstiger, als wenn man andere Tarife abschließt.

Um ganz genau feststellen zu können, wie hoch die maximale Abweichung bezüglich des Stromverbrauches sein darf, damit man den günstigsten Strom bezieht, muß man für einen Vergleich noch den günstigsten alternativen Stromtarif (kein Strompaket) berücksichtigen und entsprechende Berechnungen durchführen.

Zudem sei noch angemerkt, dass nicht nur der Stromverbrauch in der Vergangenheit relativ konstant gewesen sein sollte, sondern man auch in der Zukunft einen ähnlich hohen Stromverbrauch erwarten können sollte.

Wer beispielsweise plant, den Stromverbrauch über Sparmaßnahmen, wie zum Beispiel den Kauf von Haushaltsgeräten mit hoher Energieeffizienz, zu senken, sollte erst dann über Strompakete nachdenken, wenn der neue Verbrauch bekannt ist und man davon ausgehen kann, dass dieser Verbrauch halbwegs konstant bleiben sollte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie lesen: Stromspartipps.net » Strompakete