Co2 Reduktion

Anpflanzung neuer Waldflächen

Das Anpflanzen eines Waldes stellt zwar keine direkte Nutzung regenerativer Energien dar, es wird damit jedoch u.a. ein Ziel verfolgt, welches auch eine Motivation bei der Nutzung regenerativer Energieformen ist, nämlich die Reduzierung des CO2-Gehaltes in der Atmosphäre.
Ein Wald filtert nicht nur die Atemluft und erzeugt Sauerstoff, sondern bindet im Rahmen der Photosynthese auch CO2.
Aus diesem Grund trägt dass Anpflanzen eines jeden Baumes letztlich auch zum Klimaschutz bei.

Stadtwald Emden

Auf der Abbildung (unten) erkennt man die ersten zarten Anfänge eines neuen Waldes.

Auf einer 65 ha großen Fläche wurden in der Zeit von 2000 bis 2006 mehr als 360.000 neue Bäume angepflanzt. Hierbei wurde darauf geachtet, dass ein standortgerechter Mischwald entstehen wird.

Stadtwald Emden bild 1 Stadtwald Emden bild 2
Stadtwald Emden bild 3 Stadtwald Emden bild 4

65 ha Wald mag für viele eine eher kleine Fläche sein, für ostfriesische Verhältnisse ist diese Fläche jedoch enorm, wenn man bedenkt, wie arm an Wald Ostfriesland ansonsten ist.
Neben dem Effekt des Klimaschutzes wird dieser neue Wald zukünftig auch als Naherholungsgebiet immer interessanter werden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie lesen: Stromspartipps.net » Co2 Reduktion